Commerzbank Festgeld

commerzbank logoBeim Commerzbank Festgeld profitieren Sie von festen Zinsen für die gesamte Laufzeit. Sie erhalten derzeit Festgeldzinsen in Höhe von 0,01 %. Das Konto kann allerdings nur für einen Zeitraum bis zu 12 Monaten angelegt werden. Um das Festgeldkonto abschließen zu können, benötigen Sie ein Online-Zahlungskonto bei der Commerzbank. Nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit schreibt die Bank Ihnen die Zinsen auf das vereinbarte Verrechnungskonto gut. Anschließend können Sie über den gesamten angelegten Betrag frei verfügen. Eine Kündigung ist nicht notwendig.

Als zweitgrößte Bank Deutschlands gehört die Commerzbank zu den sichersten Instituten. Durch die Übernahme der Dresdner Bank baute die Commerzbank ihre Präsenz weiter aus, derzeit stehen in über 1.200 Filialen persönliche Ansprechpartner zur Verfügung. Natürlich kann die Kontoführung auch per Online-Banking erfolgen. Die Commerzbank-Tochter Comdirect bietet ebenfalls ein Festgeldkonto an.

Guthaben auf dem Commerzbank Festgeld sind über die gesetzliche Einlagensicherung je Privatkunde bis 100.000 Euro abgesichert, darüber hinaus sichert die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken einen Betrag von derzeit mehr als drei Millionen Euro pro Kunde ab.

Commerzbank Festgeld im Überblick

  • Laufzeit: 12 Monate, Festgeldzinssatz: 0,01 % p.a.
  • diese Konditionen gelten für Beträge von 1.000 Euro bis 20.000 Euro

Fazit zum Commerzbank Festgeld

Das Commerzbank Festgeld unterscheidet sich von anderen Festgeldangeboten darin, dass die maximale Laufzeit des Kontos nur 12 Monate beträgt. Zu beachten: Um ein Festgeldkonto zu eröffnen, benötigen Sie ein Zahlungskonto der Commerzbank. Vor Kontoeröffnung sollten Sie in jedem Fall einen Festgeld Vergleich einsehen, um die Konditionen mit denen anderer Banken zu vergleichen.

Stand: Dezember 2018